Erntehelfer in Brandenburg angeschossen

828

Ein 35-jähriger Mann wurde bei einem Jagdunfall im Landkreis Elbe-Elster angeschossen und schwer verletzt.

Der Erntehelfer war auf einem Feld zwischen Werenzhain und Doberlug-Kirchhain zum Maisstoppeln unterwegs. Gegen 15 Uhr wurde er vom Projektil einer Jagdwaffe am Bein getroffen. Der Getroffene kollabierte. Ein alarmierter Notarzt brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, wo er operiert wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachtes auf gefährliche Körperverletzung gegen zwei 59 und 67 Jahre alte Jäger. Jagdwaffen und Munition der beiden  wurden sichergestellt./smaller>/fontfamily>

ANZEIGEAboangebot