Abschlussveranstaltung vorsorglich verlegt

744

17.11.2014

Nach der starken Resonanz auf die NRW-Regionalkonferenzen zum geplanten „ökologischen“ Jagdgesetz wird die Abschlussveranstaltung in Bielefeld vorsorglich in die größere Stadthalle am Willy-Brandt-Platz 1 verlegt. Der Termin bleibt der 18. November 2014.

saal3
Halali auf der vierten Regionalkonferenz des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen in Werl (Foto: Krüger/DJV)
Der DJV berichtet von mehr als 10.000 Personen, die an den bisherigen Konferenzen in Köln, Münster, Wesel und Werl teilgenommen haben. Zusätzlich hätten etwa 6.500 Interessierte den LJV-Livestream im Internet verfolgt.
Zu der Abschlusskonferenz in Bielefeld werden neben dem DJV-Präsidium auch Vertreter des europäischen Dachverbands der Jäger, FACE, Vertreter des Jagdgebrauchshundeverbands (JGHV), des Deutschen Falkenorden (DFO), des Bundesverbands Deutscher Berufsjäger (BDB), des internationalen Jagdverbandes CIC sowie Philipp Freiherr zu Guttenberg (Aktionsbündniss Forum Natur) erwartet.
Der LJV berichtet auch von dieser Veranstaltung per Livestream.
fh

ANZEIGEAboangebot