Ansprechen von Damhirschen

7001

Knieper, Blender, Erntehirsche
Wie alt ist der Hirsch? Um das zu beurteilen, ist viel Erfahrung nötig. Drei Experten geben
wertvolle Ansprechtipps.

Florian Standke
Wer kennt die Situation nicht? Am Jägerstammtisch ist wieder eine heiße Diskussion entbrannt: Wie alt ist denn nun der Rehbock, Rot- oder Damhirsch, der im Revier bestätigt
wurde? Die Meinungen gehen oft auseinander, und Aussagen wie: „Das ist ein reifer Schaufler, garantiert vom neunten Kopf. Den kannst Du schießen“, sind mit Vorsicht zu genießen. Denn gerade die Altersansprache bei Damhirschen hat es in sich. Um hier eine
Hilfestellung zu geben, haben wir drei Experten gebeten, anhand von Bildern Hirsche anzusprechen. Fairerweise muss man sagen, dass sogar am lebenden Stück nicht einfach ist, obwohl man hier deutlich mehr erkennen kann, als auf Fotos. Das Stück bewegt sich, man sieht es von mehreren Seiten. Das Verhalten wird erkennbar und kann mit in die Altersschätzung einbezogen werden. Erst die Summe der Merkmale und jahrelange Übung reduzieren Fehleinschätzungen. Aber selbst dann kann man sich, außer bei Spießern
und Kniepern, nie auf ein Jahr festlegen, sind sich alle drei Experten einig. Es gibt eine Reihe von Merkmalen, die auf ein bestimmtes Alter eines Damhirsches schließen lassen, wobei es häufig Ausreißer gibt. So hat beispielsweise der Hirsch in Bild 1 (siehe S. 16 oben) einen zwar sehr ausgeprägten Drosselknopf, der aber nicht so weit unten sitzt, wie er es
dem Alter des Hirsches nach tun sollte. Erst der Gesamteindruck (beispielsweise Geweih, Verhalten, Wildbretstärke, Hauptform) lässt eine einigermaßen sichere Altersangabe zu.
Umso erstaunlicher ist, dass die Schätzungen unserer Experten mit jahrelanger
Damwilderfahrung doch so dicht beieinanderliegen. Bei den insgesamt zwölf bewerteten Bildern, von denen wir letztendlich fünf ausgewählt haben, gab es nur wenige Ausreißer.
Wenn bei einer Einschätzung offensichtliche Merkmale nicht erwähnt sind, haben wir diese weggelassen, um überflüssige Doppler zu vermeiden. Bevor Sie die Texte zu den Bildern lesen, können Sie Ihr Wissen überprüfen und eine eigene Altersschätzung vornehmen.

ANZEIGEAboangebot