ASP bei Hausschweinen in Polen

1137

28.07.2014

In Polen ist die afrikanische Schweinepest (ASP) erstmalig bei einem Hausschwein nachgewiesen worden. Der landwirtschaftliche Betrieb befindet sich im polnischen Bezirk Podlaskie, der aufgrund von ASP-Nachweisen bei Wildschweinen bereits Restriktionsgebiet im Sinne des EU-Durchführungsbeschlusses (2014/178/EU) ist.

asp_fli_2013
Hochansteckend und in jedem Fall tödlich: die Afrikanische Schweinepest. (Foto: FLI, 2013)
Der Betrieb liegt etwa 2,5 Kilometer von der weissrussischen Grenze und 4 Kilometer vom Fundort eines an ASP verendeten Stück Schwarzwilds entfernt.
Der Deutsche Jagdverband ruft daher zu erhöhter Aufmerksamkeit auf. „Bei Auffälligkeiten im eigenen Revier sollte unverzüglich das Veterinäramt informiert werden“, appelliert  DJV-Vizepräsident und Veterinär Dr. Wolfgang Bethe.
In Polen sind damit laut Tierseuchen-Meldesystem der EU (Stand: 24. Juli 2014) 9 aufgetretene ASP-Fälle bei Schwarzwild und 1 Fall bei Hauschweinen bekannt. Lettland verzeichnet bereits 19 Fälle bei Schwarzwild und 11 Fälle bei Hausschweinen. Aus Litauen wurden im Januar 2014 2 Fälle bei Schwarzwild gemeldet.
PM DJV/fh

 

ANZEIGEAboangebot