Bastelidee für Ostern

1962

Das braucht ihr:

  • Eier mit Karton
  • Traubenhyazinthen in weiß und blau
  • etwas Erde
  • Teelichter
  • Federn
  • Metallicfarbe
  • weiße Farbe
  • Pinsel
  • dünnen Draht
  • etwas Heu oder Moos
Foto: Claudia Westermann

Die Eier vorsichtig aufschlagen. Den Deckel des Eierkartons abtrennen und nur den unteren Teil verwenden.

Foto: Claudia Westermann

Streicht den Eierkarton weiß an. Die Eier bepinselt ihr mit der Metallicfarbe. Damit sie richtig schön schimmern, müsst ihr sie eventuell mehrmals bemalen. Alles gut trocknen lassen.

Foto: Claudia Westermann

Den Eierkarton mit etwas Heu auslegen. In die kleineren Eierschalen stellt ihr Teelichter. In die höheren Schalen setzt ihr mit etwas Erde die Hyazinthen.

Foto: Claudia Westermann

Damit die Blumenstängel nicht umkippen, dreht den Draht eine Runde um die Pflanzen und steckt die Enden dann in die Erhöhungen des Kartons.

Foto: Claudia Westermann

Zum Schluss könnt ihr noch die Federn verteilen.

Die Blumenzwiebeln könnt ihr später in den Garten pflanzen. Für den Frühstückstisch könnt ihr auch gekochte Eier im Karton verteilen.

ANZEIGEAboangebot