ANZEIGE

Bayerische Staatsforsten kriegen Finanzchef aus dem Ministerium

496
ANZEIGE

Das Unternehmen Bayerische Staatsforsten (BaySF) hat jetzt einen eigenen Chef für die Finanzen. Das gab Forstministerin Michaela Kaniber am 26. Juni bekannt. Manfred Kröninger, zuletzt Haushalts-Verantwortlicher im Ministerium selbst, wird ab 1. August zur BaySF wechseln und dort das Führungsduo um den Vorstandvorsitzenden Martin Neumeyer und Reinhardt Neft ergänzen.

Der neue BaySF-Finanzchef Manfred Kröninger (l.) und Forstministerin Michaela Kaniber
Foto: StmELF

Die BaySF haben im Geschäftsjahr 2019 einen massiven Gewinneinbruch von 53,4 Millionen auf nur noch 1,2 Millionen Euro erlitten und fuhren im Ergebnis ein Minus von 42,2 Millionen Euro ein (Vorjahr: Überschuss von 20,2 Mio. Euro). Als Hauptursache für den Gewinnrückgang wurde das viele Schadholz aus trocken-heißen Sommern, von Stürmen, Schneebruch und Borkenkäferbefall benannt. Der Umsatzerlös aus der Jagd und Fischerei blieb dabei mit rund sieben Millionen Euro (2,1 %) annähernd gleich. Der 54-jährige Kröninger war von 2005 bis 2010 bereits als Teilbereichsleiter für Finanzen, Rechnungswesen und Steuern für das Unternehmen tätig. Künftig wird er die Bereiche „Finanzen-Controlling-Einkauf“, „Informations- und Kommunikationstechnik“ sowie die Interne Revision der Bayerischen Staatsforsten verantworten.

vk

ANZEIGEAboangebot