Belohnung auf 5.000 Euro erhöht!

673

Der immer noch unbekannte Täter, der bisher zwölf Rehe im Landkreis Pfaffenhofen wilderte, hat Mitte April erneut zugeschlagen und eine beschlagene Ricke gestreckt.

Bayern
Auch bei dem aktuellen Fall schärfte der Wilderer seiner Beute den rechten Lauscher ab. Der Jagdpächter erhöhte daraufhin die Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen von 2.000 auf 5.000 Euro, berichtete der Donaukurier in seiner Online-Ausgabe.
 
Vermutlich schlug der Täter am Wochenende 14./15. April zu. Am 16. April fand der Jagdpächter das Stück in der Nähe von Geisenfeld. Bereits 2002 begann die unheimliche Serie des Täters.
 
Die Hintergründe der Meldung und die Kontaktdaten der zuständigen Polizeidienststelle finden Sie in der Meldung „Bayern: Wilderer gesucht – 2.000 Euro Belohnung“ vom 3. April 2007.
 
 
 
-hei-

ANZEIGEAboangebot