BERETTA Die neue „BRX 1“

8522

Beretta steigt nun auch in die Welt der modernen Repetierbüchsen ein.

(Fotos: Beretta)

Mit der „BRX 1“ produzieren die Italiener ein Geradezug-System, dass sich bei der Präsentation durch einen leichtgängigen Repetiervorgang, eine hohe Magazinkapazität (5 + 1) – auch bei Magnum-Kalibern –, einem schnellen Magazinwechsel und einer exzellenten Präzision auszeichnete.

Die Abzugsgruppe ist herausnehmbar und das Auslösegewicht kann in drei Stufen (950 g bis 1500 g) eingestellt werden. Der Clou: Durch ein Drehen des Verschlusskopfes um 180 ° und Umstecken des Kammerstängels wird die Waffe von einer Rechts- zu einer echten Linksversion – und umgekehrt. Die Sicherung erinnert an eine Handspannung, verriegelt Abzug sowie Verschluss in drei Stellungen. Dessen Kopf hält mit 8 Warzen (16 für Magnum-Kaliber) laut Hersteller auch stärksten Drücken stand.

Ein Mündungs-Gewinde (M14 x 1) sowie austauschbare Pistolengriffe und eine regulierbare Schaftlänge von 343 bis 393 mm lassen bei der individuellen Anpassung kaum Wünsche offen. Eine Picatinny-Schiene aus Stahl ist bereits im Lieferumfang enthalten.

Die „BRX 1“ wird zunächst in den Standardkalibern .308 Win., .30.06 (LL: 51 cm oder 57 cm) sowie .300 Win. Mag. (LL: 62 cm) und 6,5 Creedmoor erhältlich sein. Das Gewicht ohne Optik und Montage liegt bei etwa 3,3 kg. Im kommenden Jahr wird die Waffe ausführlich von der Redaktion getestet und in allen Details beschrieben.

Preis: 1599 € Bezug: Fachhandel

ANZEIGEAboangebot