DEVA-Test: Bleifreie Schrotmunition

1457

3. Welche Eindringtiefen können im ballistischen Simulanz erreicht werden?

Um zu überprüfen, wie sich die Werte Energie und Energiedichte in der Praxis darstellen, wurde ballistische Seife beschossen. Dazu wurden Einzelschrote mittels druckreguliertem Luftgewehr auf die jeweilige Zielgeschwindigkeit beschleunigt, die Zielgeschwindigkeit in 0,5 m vor dem Medium erfasst und die Eindringtiefe ermittelt. Es wurden nur solche Schüsse in die Auswertung genommen, deren Geschwindigkeiten sich im Bereich von ± 10m/s der vorgegebenen Zielgeschwindigkeit befanden.
 
Versuchsaufbau zur Ermittlung der Eindringtiefe in Seife
Abb. 3: Versuchsaufbau zur Ermittlung der Eindringtiefe in Seife
Als Arbeitshypothese zogen wir in Betracht, dass unter gleichen Voraussetzungen und bei annähernd gleicher Eindringtiefe im ballistischen Simulanz die Wirkung auf den Organismus auch identisch sein müsste.
 
Am Beispiel des Weicheisenschrotes sahen die beschossenen und zum Fotografieren herausgeschnittenen Seifenblöcke so aus:
 

Abb. 4 Eindringtiefe von Weicheisenschroten in ballistische Seife
Abb. 4: Eindringtiefe von Weicheisenschroten in ballistische Seife
Wie insbesondere im mittleren Bild erkennbar, konnte auf Grund von nicht erreichter Zielgeschwindigkeit zum Beispiel das mittlere Schrotkorn (Nr.4 von links) nicht in die Wertung einbezogen werden.
 
Anhand der durchgeführten Messungen ergaben sich folgende Eindringtiefen [mm]:
Entfernung [m] Blei Weicheisen Zink Wismut Wolfram
15 95,8 76,6 53,2 87,0 112,6
25 74,8 57,4 38,2 67,0 98,6
35 57,6 47,2 31,6 49,0 82,0

diagramm 4.JPG
Diagramm 4: Eindringtiefe der Schrotmaterialien in ballistische Seife
Bestätigt wird der Zusammenhang, dass eine größere Energiedichte auch eine größere Eindringtiefe erzeugt.
 
Zur Erklärung physikalischer Vorgänge wird häufig auch der Impuls zu Rate gezogen. Der Impuls ist das Produkt aus der Geschwindigkeit des Körpers und seiner Masse.
 
Formel:   I=m*v
Einheit:  [I]=N(s)
 
Nach unseren Berechnungen würde sich auf den Wildkörper (Ente oder Fasan) bei gleichzeitigem Auftreffen von 4 Schroten ein Impuls in Höhe von 0,06 N(s) bis 0,14 N(s) ergeben. Da ein Impuls physikalisch lediglich für eine Geschwindigkeits-oder Richtungsänderung des getroffenen Stückes verantwortlich ist, hat er in dieser geringen Größenordnung keinen messbaren Einfluss auf den tierischen Organismus. Der Impuls kann deshalb auch nicht verantwortlich gemacht werden für eine tötende Wirkung.
 

ANZEIGEAboangebot