Claus Robert Agte gestorben

918

Am Neujahrstag 2018 verstarb Claus Robert Agte im Alter von 91 Jahren in Hamburg. Mit ihm verliert die Jagd in Deutschland einen begeisterten Wildfreund. 1998 gründete er die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern, die auch sein Erbe antreten wird.

Agte gestorben
Claus Robert Agte hat im Jahr 1998 die Stiftung Wald und Wild gegründet.
Foto: Dr. Florian Asche

Aus seinem Privatvermögen förderte er eine Vielzahl von Projekten und gab dadurch Jagd und Forst neue Perspektiven. Von besonderer Wichtigkeit war für ihn stets die Verantwortung des Jägers gegenüber der Natur. Er förderte mit gleicher Hingabe Jugendwaldheime, wildbiologische Forschung und wissenschaftliche Symposien. Agtes Engagement, auch als langjähriges Vorstandsmitglied der Max Schmeling Stiftung, wurde 2007 durch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gewürdigt. red.

ANZEIGEAboangebot