„Die Keilernadel ist ein Qualitätssiegel“

1801

Interview mit dem J. P. SAUER & SOHN-Geschäftsführer Julian Wengenmayr

Das Traditionsunternehmen J. P. SAUER & SOHN unterstützt als Premium-Partner die WILD UND HUND-Keilernadel. Seit mehr als 270 Jahren begleitet das Unternehmen die Jagd mit Gewehren, die zu jeder Zeit durch kompromisslose Qualität, höchste Präzision und zeitlose Schönheit zu bestechen wussten. Geschäftsführer Julian Wengenmayr erläutert die Hintergründe der Partnerschaft.

1. Warum war es dem ältesten deutschen Jagdwaffenhersteller wichtig, bei der Kampagne dabei zu sein?

Neben Eleganz, Qualität und Präzision steht J.P. Sauer & Sohn auch für waidgerechte gute Jagd. Deshalb war es uns wichtig als ältester deutscher Jagdwaffenhersteller diese Kampagne des ältesten deutschen Jagdmagazins zu unterstützen.

2. Warum sollte jeder Jäger die Keilernadel schießen?

Jäger sollten nicht nur hochwertiges Handwerkszeug besitzen sondern dieses auch beherrschen. Der Schuss auf Wild in Bewegung stellt ganz besondere Anforderungen – sowohl an die Ausrüstung als auch an den Jägern. So wie wir stetig unsere Produkte optimieren, sollte wir auch als Jäger stetig bestrebt sein unsere Fertigkeiten zu verbessern. Das Keilernadelschießen ist nicht nur ein grundsolides Training, das auf den Erfahrungen professioneller und erfahrener Schießausbilder beruht, sondern auch ein Qualitätssiegel für seinen Träger. Denn nur durch intensives und regelmäßiges Training mit seiner Waffe lernt der Jäger diese quasi blind zu beherrschen. Und nur dann verschmelzen Jäger und Jagdgewehr zu einer Einheit.

3. Worin sehen Sie den Wert der WILD UND HUND-Kampagne?

Wie bereits erwähnt, ist die Keilernadel eine Auszeichnung, die jeder mit Stolz am Hut tragen kann. Aufgtrund des hohen Praxisbezuges, den die Anforderung der Keilernadel hat, könnte sie auch ein einheitlicher deutschlandweiter Standard für einen freiwilligen Schießnachweis sein. Somit kann sie künftig auch eine wichtige Rolle für Organisatoren einer Bewegungsjagd spielen. Bei Vorlage des Keilernadelschießheftes oder der Nadel selbst, erkennt der Organisator direkt, dass der Keilernadel-Träger grundsätzlich sein Handwerk beherrscht und tauglich für den Schuss auf bewegtes Wild ist.

4. Warum eignen sich besonders SAUER-Waffen für das Keilernadelschießen?

Weil wir bei unseren Modellen eben nicht nur auf äußere Eleganz Wert legen, sondern ganz bewusst auch das Thema „Schießergonomie“ im Fokus haben. Die Kombination aus Lauflängen, Laufkontur, ergonomischen Schäften mit Lochschaft, höhenverstellbaren Schaftrücken und vielem mehr bieten zahlreiche Individualiserungsmöglichkeiten. Das bedeutet, jeder kann sich im Grunde die Waffe konfigiurieren, die ihm am besten passt. Darüber hinaus ist SAUER gerade für die ausgezeichnete Balance seiner Jagdgewehre berühmt.

Das Interview führte Tobias Thimm.

Mehr Informationen zu den SAUER-Jagdwaffen erhalten Sie hier.

Alle Infos zur Keilernadel finden Sie hier.

Die Keilernadel

ANZEIGE
Aboangebot