ANZEIGE

Falk Jagszent ohne Jagdschein

1579
ANZEIGE

Dem ehemaligen Dezernatsleiter im Müritz Nationalparkamt, Falk Jagszent, wurde von der Unteren Jagdbehörde die Erteilung eines neuen Jahresjagdscheines verweigert.

Jagszent war aufgrund von schweren Vorwürfen gegen ihn bundesweit in die Schlagzeilen geraten. Er soll tierschutzwidrige Jagden veranstaltet haben. Vorgeworfen wurden ihm unter anderem diverse Schonzeitvergehen und Überschießungen der Abschusspläne, beispielsweise um 46 Prozent beim Damwild im Herbst 2012.
 
Im Zuge der Aufarbeitung wurde Jagszent aus dem Nationalparkamt in die Landesforsten versetzt und ist dort derzeit für die Koordinierungsstelle Moormanagement zuständig.
 
Gegen Jagszent laufen verschiedene Ordnungswidrigkeitenverfahren. Gegen die erteilten Bescheide, die zu seinen Ungunsten ausfielen, hat er Widerspruch eingelegt. Ein Gerichtsverfahren beim Amtsgericht in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) ist auf Mitte Juni 2015 terminiert. Es sind 12 Zeugen geladen.
 
uao

ANZEIGEAboangebot