Freie Bahn für Wildtiere

1309

Gemeinsam wollen ADAC, Deutscher Jagdverband, NABU und der WWF Deutschland die Zahl der Wildunfälle jährlich um fünf Prozent verringern.

Wildbrücken sollen bei der Vernetzung und der Reduktion von Wildunfällen helfen.
Foto: DJV

Deshalb begrüßen die Verbände das vorgestellte „Bundeskonzept Grüne Infrastruktur“ vom Bundesamt für Naturschutz (BfN). Das Konzept sieht unter anderem vor, die länderübergreifende Wiedervernetzung und den Biotopverbund durch weitere Querungshilfen wie z. B. Wildbrücken zu verbessern.

Die Verbände kritisieren gleichzeitig aber auch die schleppende Umsetzung des 2012 beschlossenen Bundesprogramms für Wiedervernetzung und Biotopverbund. Sie fordern daher Bund und Länder auf, ihre Anstrengungen zur Umsetzung deutlich zu verstärken. Ziel müsse es sein, die Wildunfälle um jährlich fünf Prozent zu verringern.

Zusätzlich wollen die Verbände, dass ein Prozent der Investitionen in Bundesfernstraßen für Maßnahmen, wie der Bau von Wildbrücken, zur Wiedervernetzung von Lebensräumen verwendet wird. pm/ln

ANZEIGEAboangebot