Ansprechen auf Distanz

16064

Gämsen anzusprechen ist eine besondere Herausforderung. Oft erlaubt das gewandte Bergwild nur einen Blick auf weite Entfernung. In WILD UND HUND geben drei Experten Hinweise, worauf es zu achten gilt. Hier können Sie testen, wie weit sich Ihre Ansprache mit derjenigen der WILD UND HUND-Experten deckt.

Vorsichtig schiebt sich der Jäger ein Stück hinter der Latsche hervor. Jetzt kann er das Geröllfeld am gegenüberliegenden Hang einsehen. Das dort ziehende Gamswild hat ihn nicht bemerkt. Sein Spektiv hat der Bergjäger auf den Lodenrucksack gebettet. So kann er die Gämsen ohne zu wackeln ansprechen. Doch auf diese Entfernung, den Waidmann trennen ungefähr 400 Meter vom Krickelwild, ist das bei einigen Stücken nicht so einfach.
Eine Herausforderung stellt bereits die meist große räumliche Distanz zwischen Jäger und Wild im Gebirge dar. Hinzu kommt, dass die geschlechtsunterscheidenden Merkmale beim Gamswild nicht so offensichtlich ausgeprägt sind, wie etwa beim Rotwild. So tragen
beide Geschlechter Stirnwaffen, wie bei den meisten Boviden üblich. Zwar bietet die Hakelung der Krucken einen Hinweis auf das Geschlecht der Träger, aber Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel: Eine starke Krümmung spricht für einen Bock, aber es kommen auch durchaus Geiß-gehakelte Böcke, ebenso wie Bock-gehakelte Geißen
vor. Die Altersansprache am lebenden Stück ist, wie bei den meisten anderen Wildarten auch, ebenfalls kein leichtes Unterfangen. Der verantwortungsvolle Waidmann wird möglichst viele Merkmale in Betracht ziehen, um die Gams vor sich möglichst genau
anzusprechen. Welche das sind, zeigen auf den folgenden Seiten drei Experten. Beim Ansprechen richteten die Fachleute ihr Haupt augenmerk auf folgende Kennzeichen:
1. Wildkörper,
2. Bauchlinie (Pinsel),
3. Krucken,
4. Zügel.
Ein wesentliches Kriterium konnte natürlich nicht beachtet werden: das Verhalten des Wildes. Zusätzlich zu den körperlichen Merkmalen lassen sich im Berg daran Hinweise zum Geschlecht, Alter und Gesundheitszustand ablesen und ermöglichen damit eine genaueres
Ansprechen als das anhand von Fotos möglich ist. Wenn Sie sich jedoch die im Folgenden genannten Kriterien einprägen und auf der Gamsjagd anwenden, liegen Sie mit Sicherheit nicht ganz falsch, und Sie können sich am richtigen Abschuss freuen.

ANZEIGEAboangebot