Niedersachsen: Grüne wollen Waffenrecht weiter verschärfen

1271

Die Grünen in Niedersachsen wollen das Waffenrecht weiter verschärfen, obwohl die Diskussion darüber erst kürzlich EU-weit geführt und weitere Verschärfungen bereits beschlossen wurden.

Waffengesetz
Meta Janssen-Kucz (Grüne): „Die Sicherheit steht an erster Stelle“.
Foto: Sven Brauers / gruene-niedersachsen.de

Die Partei beschloss am 11. Juni in Wolfenbüttel, dass es grundsätzlich verboten werden soll, Waffen zu Hause zu lagern. Für Jäger sollen Ausnahmen gelten, für Sportschützen nicht. Laut der Landesvorsitzenden Meta Janssen-Kucz stehe „die Sicherheit an erster Stelle“.

Die Grünen wollen großkalibrige Waffen aus dem Schießsport verbannen. Schreckschusspistolen, Reizstoff- und Signalwaffen sollen nur noch an Personen verkauft werden dürfen, die dafür eine Erlaubnis haben. Weitere Forderung ist die elektronische Erfassung aller Schusswaffen in einem bundesweiten Waffenregister. Die Aufstellung desselben geht der „Verbotspartei“ nicht schnell genug. mh