Jeder Knopf ein Unikat

3062

Knopffabrik
BERND & MARTIN ELLEMUNTER
Handgearbeitete Hirschhornknöpfe gehören seit Jahrhunderten zu Trachten und alpenländischer Jagdbekleidung. Wie solch ein kleines Kunstwerk entsteht, hat sich Christian Schätze von den Knopfmachern Bernd und Martin Ellemunter zeigen lassen.
Angebot für WILD UND HUND-Abonnenten: Gegen ein geringes Entgelt fertigen Bernd und Martin Ellemunter aus einer Ihrer Abwurfstangen wunderschöne Hirschhornknöpfe – stilechter geht es nicht!
Ihre Jagdfreunde werden große Augen machen. Außerdem sind die Ellemunters immer auf der Suche nach gutem Hirschhorn.
Sie haben noch Abwurfstangen zuhause liegen und wissen nicht wohin damit? Dann lassen Sie sich ein Angebot machen.
Kontakt:
Inntaler Hirschhorn-Verarbeitung GmbH
Bernd & Martin Ellemunter
Postfach 1167
83076 Oberaudorf
Telefon: 0 80 33/10 63
Fax: 0 80 33/43 07

 

Weitere Bilder von Christian Schätze von seinem Besuch in der Knopffabrik

Hirschhornknöpfe

Saubere Arbeit: Rotwildstangen-Abschnitt mit vorgefrästen Knopfrohlingen

 

Hirschhornknöpfe

Im Käfig: Martin Ellemunter beim Herausschlagen der Hirschhornzylinder

 

Hirschhornknöpfe

Die erste Reihe: Sechs Rohlinge sind herausgeschlagen

 

Hirschhornknöpfe

Wenige Sekunden später: Eine Hand voll „Knöpfe“

 

Hirschhornknöpfe

Funkenflug: Das Schärfen des Messers zum Entfernen von Knochen verlangt viel Fingerspitzengefühl

 

Hirschhornknöpfe

Abfräsen der Spongiosa: Wo „gehobelt“ wird …

 

Hirschhornknöpfe

Hirschhorn-Bohrer: Hier entsteht der Fadenkessel

 

Hirschhornknöpfe

Qualitätskontrolle: Die guten ins Töpfchen…

 

Hirschhornknöpfe

Loch an Loch: gleich ist der Knopf fertig

 

Hirschhornknöpfe

Bunte Mischung: Lederläppchen und Bürsten polieren die Oberfläche der Knöpfe

 

Hirschhornknöpfe

Das Endprodukt: erstklassige Hirschhornknöpfe

 

ANZEIGEAboangebot