Höchststand an Seehundwelpen

191

Bei den Seehundzählungen 2017 im Wattenmeer der Nordsee wurde die höchste Anzahl von Seehundwelpen seit den ersten Erhebungen von 1975 ermittelt. Im Juni 2017 wurden 9 167 Neugeborene gezählt, was einem Anstieg um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Gesamtpopulation hingegen stagnierte gegenüber dem Vorjahr.

Seehundwelpen auf dem Höchststand
26 000 Seehunde wurden im Jahr 2017 gezählt.
Foto: Sven-Erik Arndt

Die Seehundzählungen werden alljährlich von der Trilateralen Seehundexpertengruppe koordiniert und umfassen das gesamte Wattenmeer von Dänemark über Deutschland bis in die Niederlande. Bei den Zählungen im August 2017 wurden rund 26 000 Seehunde erfasst, was das hohe Niveau der Vorjahre bestätigte. Die Zählungen und Hilfsmaßnahmen für die Seehunde werden maßgeblich aus der Jagdabgabe mitfinanziert. mh