ANZEIGE

Horst Reetz verstorben

967
ANZEIGE

Horst Reetz
Der langjährige Chefredakteur der WILD UND HUND, Horst Reetz, ist am 20. Februar im Alter von 70 Jahren gestorben.
 
Reetz litt schon längere Zeit unter schwerer Krankheit. Nach seinem beruflichen Ausscheiden 1997 war der gebürtige Ostpreuße der Redaktion WILD UND HUND immer noch verbunden. Zunächst gehörte er als Redaktionsbeirat und zuletzt als Verantwortlicher für die sehr beliebten WILD UND HUND-Treuebändchen, in denen er unter einem bestimmten Motto die schönsten Geschichten aus 100 Jahren WILD UND HUND zusammentrug, zum Verlagsteam in Singhofen (Taunus).
 
Reetz prägte für das Traditionsblatt im Paul Parey Zeitschriftenverlag eine ganze Epoche. Seit 1959 zählte er zur WILD UND HUND-Redaktion. Zwischen 1981 und 1997 leitete er das Jagdmagazin als Chefredakteur.
 
 
 
-hho-

ANZEIGEAboangebot