ANZEIGE

Internationaler Hirschruferwettbewerb 2012

1480
ANZEIGE


Unter einem immensen Publikums- und Medien-Interesse wurden am 26. Februar der Internationale Hirschruferwettbewerb auf der Messe „Hohe Jagd & Fischerei“ in Salzburg ausgetragen. Neuer internationaler Meister ist Hubert Stock junior aus Österreich.

20120226_Hirschruferwettbewerb
Die besten Hirschrufer international (v.l.): Christian Hochleitner, Hubert Stock, Gálko Jiri. (Foto: A. Stutz)
Der junge Österreicher Hubert Stock (dritter der österreichischen Staatsmeisterschaft im Hirschrufen) gewann mit nur einem Punkt vor dem Christian Hochleitner den Internationalen Hirschruferwettbewerb. In einem spannenden Stechen um den dritten Platz überzeugte der Tscheche Gálko Jiri die fünfköpfige Jury und verwies damit Ernst Röck, den zweiten Staatsmeister Österreichs im Hirschrufen, auf Platz 4.
Außer Konkurrenz nahm der 12-jährige Alexander Hochleitner an dem Wettbewerb teil. Er begeisterte vor allem das Publikum und hätte – wäre er in die Wertung mit eingezogen worden – den sechsten Platz belegt.
Die beiden deutschen Teilnehmer, Henrik Stratemann und Helmut Göpfert, belegten die letzten Plätze 7 und 8. Insgesamt waren bei dem Internationalen Hirschruferwettbewerb 2012 acht Teilnehmer aus drei Nationen mit dabei. Die slowenische Hirschrufer-Delegation, die die letzte Internationale Meisterschaft in den vorderen Plätzen bestimmt hatte, trat heuer nicht an.
Bei dem von WILD UND HUND, dem Salzburger Berufsjägerverband und der Messe Salzburg veranstalteten Wettbewerb galt es zunächst einen jungen suchenden Hirsch nachzuahmen. Weitere Disziplinen waren die Imitationen des Rufes eines uralten Hirsches, der mit wenig Kahlwild abseits des Brunftplatzes steht, sowie von zwei Hirschen, die sich mit charakteristischer Stimme ein Rufduell liefern. Im Stechen wurde ein müder, abgebrunfteter Hirsch nachgeahmt.
Die österreichisch-ungarische Jury setzte sich aus den Experten Sepp Höller, Florian Ferner, Johann Holzmann, Sepp Hochleitner und dem Josef Ruppert zusammen.
Gesamtwertung:
1. Platz: Stock Hubert jun. (Österreich)
2. Platz: Christian Hochleitner (Österreich)
3. Platz: Jiri Gàlko (Tchechien)
4. Platz: Ernst Röck (Österreich)
5. Platz: Thomas Tresky (Tchechien)
6. Platz: Josef Johan (Tchechien)
7. Platz: Henrik Stratemann (Deutschland)
8. Platz: Helmut Göpfert (Deutschland)
Außer Konkurrenz: Alexander Hochleitner (Österreich)
Mit dem Internationalen Hirschruferwettbewerb ging die Salzburger Jagdmesse heute zu Ende.
as
Einen ausführlichen Bericht zur Jagdmesse in Salzburg und zu den Hirschruferwettbewerben lesen Sie in Heft 7/2012!

 

 

ANZEIGEAboangebot