ANZEIGE

Jäger tot aufgefunden

975
ANZEIGE

Bei Königsau (Landkreis Bad Kreuznach) hat ein Spaziergänger am 23. März gegen 9.30 Uhr unter einer Kanzel einen toten Jäger gefunden. Der 60-jährige Jagdpächter aus dem hessischen Oberursel lag mit einer Schussverletzung auf dem Boden.
 
Nach den Indizien hatte sich beim Besteigen oder Abbaumen von der jagdlichen Einrichtung ein Schuss gelöst und den Jäger in die Brust getroffen. Die Polizei schließt nach den ersten Untersuchungsergebnissen ein Fremdverschulden aus.
Da der Jagdpächter sich bereits am Vorabend in der Gegend aufgehalten hatte, sucht die Kriminalpolizei Bad Kreuznach daher Zeugen, die Angaben über den Aufenthalt des Mannes am Abend des 22. März machen können. Der Tote ist 1,86 Meter groß, trägt einen grauen Vollbart und hat eine ausgeprägte Glatze. Er war Brillenträger. Bekleidet war er der Mann entweder mit einem grauen Anzug oder typischer Jagdbekleidung. Er benutzte einen schwarzen PKW, BMW X 5, mit den Anfangsbuchstaben „HG“ auf dem amtlichen Kennzeichen.
 
-dk-

ANZEIGEAboangebot