Jäger tot aus See geborgen

3094

Im Lichtenauer See im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Brandenburg) gab es  vergangenen Mittwoch einen grausigen Fund. Ein Mann und sein Deutsch Kurzhaar sind tot aus dem zugefrorenen See geborgen worden. Wie bild.de meldet, handelt es sich dabei um einen Jäger.

See
Der Jäger wollte wahrscheinlich seinem Hund zu Hilfe kommen, brach aber dabei selbst ins Eis (Symbolbild).
Foto: Reiner Bernhardt

Wie die Polizei mitteilt, wurde der 66-Jährige von seinem Sohn vermisst gemeldet. Der Sohn hatte das Fahrzeug seines Vaters an einem Waldgebiet entdeckt. Bei der Suche in diesem Waldstück konnte die Polizei den Vermissten jedoch nicht finden. Daraufhin überprüften die Beamten die teilweise mit Eis bedeckte Wasseroberfläche mit einer Wärmebildkamera. Die hinzugerufene Feuerwehr identifizierte die erkannte Wärmequelle als den Hund des Gesuchten. In unmittelbarer Nähe zu dem Vierläufer, der sich unter dem Eis befand, wurde auch der 66-Jährige tot gefunden. Nach derzeitigen Ermittlungen geht die Polizei von einem tragischen Unglücksfall aus. Der Jagdhund ist wohl auf das Eis gerannt, sein Führer wollte ihn offenbar retten und brach dabei selbst ein. ln

ANZEIGEAboangebot