ANZEIGE

Jägerin des Jahres 2017 gekürt

3377
ANZEIGE

Carina Frank ist die neue Jägerin des Jahres. Als „Artemis“ wird sie ein Jahr lang im deutschsprachigen Raum das weibliche Gesicht der Jagd sein und diese öffentlichkeitswirksam vertreten.

Carina Frank ist die neue Jägerin des Jahres. (Foto: Dieter Nagl für Artemis)
Doris Moser war 2016 die erste "Artemis". Ein Interview der Linzerin lesen Sie in WILD UND HUND 11/2017. (Foto: Christian Leopold, Pressefoto Neumayr)

Die Niederösterreicherin ist Jägerin, Falknerin und Jagdhornbläserin und hat sich in einem Auswahlverfahren gegen 30 Mitbewerberinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgesetzt. Der Veranstalter der Wahl zur Jägerin des Jahres, der Verein Artemis Charity, unterstützt Jugendliche und Kinder aus finanzschwachen Familien durch Stipendien. Dadurch wird es diesen Kindern ermöglicht, weiterbildende Schulen zu besuchen.

WILD UND HUND traf die erste Jägerin des Jahres Doris Moser. Sie hatte das Amt im vergangenen Jahr inne. Im Interview sprach die Amtsvorgängerin von Carina Frank über ihre Aufgaben und Erfahrungen als grüne Botschafterin sowie über jagende Frauen. Sie lesen es in der WILD UND HUND 11/2017.

ANZEIGEAboangebot