Jägerwissen rettet Leben

2757

Ein am Abend des 23. Juli in einem Wald bei Bad Soden (Hessen) verunglückter Rentner wurde nur durch die Kenntnisse eines jagenden Feuerwehrmanns gefunden. Das berichtet die Frankfurter Rundschau. Der 86-Jährige war im Altenhainer Wald spazieren gegangen und einen Abhang hinuntergestürzt.

Fichten
Ein Fichtenbestand gab Aufschluss darüber, wo sich der Verunglückte befand.
Foto: Michael Breuer

Mit dem Mobiltelefon rief er Hilfe. Trotz eines Großaufgebots an Einsatzkräften der Polizei aus Eschborn, des Rettungsdienstes, der freiwilligen Feuerwehr, einer Rettungshundestaffel und eines Helikopters war der Mann nicht zu finden. Erst der Einsatzleiter der Feuerwehr, der gleichzeitig Jagdpächter im Revier Altenhain ist, kam man auf die richtige Spur. Er fand im Telefonat mit dem Verunglückten heraus, dass dieser unter Fichten lag. Da die Baumart im Wald nur selten vorkommt, konnte das Suchgebiet eingegrenzt und der Mann gefunden werden. fa

ANZEIGEAboangebot