ANZEIGE

Jagdbuch des Jahres 2009

1389
ANZEIGE

Auf der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund fand zum 11. mal der WuH-Wettbewerb „Jagdbuch des Jahres“ statt. Insgesamt 48 Bücher hatten die Verlage ins Rennen geschickt, Tausende von Stimmkarten der Leser erreichten die Redaktion.

Jagdbuch des Jahres
Foto (v.l.n.r.): WuH-Chefredakteur Heiko Hornung, Rober Ivancich (KRAL), Heiko Schwartz (Neumann-Neudamm), Ekkehard Ophoven (Kosmos), Seeben Arjes, Jörg Rahn, Werner Baumeister (Ulmer), Jürgen Schulte.
Nach der Auszählung, die bis zuletzt spannend blieb, standen am Ende folgende Sieger fest:
 
In der Kategorie „Belletristik“
1. Seeben Arjes – Pulverdampf im Garten Eden, Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen
2. Kurt Menzel – Jagen ein Leben lang, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart
3. Klaus Neuberger – Tolle Zeiten & Grosse Jäger, KRAL-Verlag, Österreich
 
In der Kategorie „Sachbuch“
1. Dr. Andreas Gautschi – Rominten 1500-1945, Edition Nimrod, Melsungen
2. Jörg Rahn – Ansitzeinrichtungen selbst gebaut, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart
3. Jürgen Schulte – Der Jäger, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart.
 
Autoren und Verlage bekamen in diesem Jahr erstmals den neuen handgeschnitzten Preis in Form eines Buches.
WuH-Chefredakteur Heiko Hornung hielt die Laudatio und überreichte die exklusive Trophäe.
 
 
-pw-
 
 
FOTO: Paul Dahms

ANZEIGEAboangebot