Jagdreisen in Kanada: Darauf sollten Sie achten

2806

-Anzeige-

Elk im Nationalpark. In Kanada gibt es besondere Einfuhrbestimmungen  und Vorschriften (Foto:Wenhao Ji on unsplash.com)

Für eine Jagdreise in Kanada benötigen Sie eine eTA oder ein Visum. Prüfen Sie vor Ihrer Abreise die Einreise – und Einfuhrbestimmungen.

Jagdreisen in Kanada: Darauf sollten Sie achten

Kanada ist ein beliebtes Ziel für eine Jagdreise. Es ist eines der wenigen Länder, in denen Bären gejagt werden dürfen. Außerdem gibt es auf dem Land Hirsche, Luchse, Kojoten, Ziegen und Wölfe, die bejagt werden. Sie planen eine Jagdreise nach Kanada? Dann beginnen Sie rechtzeitig mit den Reisevorbereitungen, einschließlich der Beantragung einer eTA Canada

Wildtiere in Britisch-Kolumbien
Britisch-Kolumbien ist die Provinz in Kanada, in der die meisten Wildtiere zu finden sind. Britisch-Kolumbien verfügt über abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Sümpfen und Bergen, was die Lebensbedingungen für Elche, Schwarzbären und Schneeziegen perfekt macht. Andere Tiere, die in der Provinz vorkommen, sind die Grizzlybären, Eisbären, Karibus, Wölfe und Wapitias.
Je nach Jahreszeit können Sie von Booten auf Seen und Flüssen, mit dem Pferd oder von Pfaden und Unterständen im Wald aus jagen.

Einfuhrbestimmungen für Waffen und Vorschriften der kanadischen Regierung
Nicht-automatische Schusswaffen, die größer als 66 Zentimeter sind, und 200 Schuss Munition dürfen von Reisenden über 18 Jahren nach Kanada mitgebracht werden. Sie müssen jedoch den Original-Jagdschein dabeihaben und die Schusswaffe vor der Abreise bei den kanadischen Behörden (Royal Canadian Mounted Police) registrieren lassen. Bei der Ankunft müssen Sie die Feuerwaffe auf einem Non-Resident Firearm Declaration Form deklarieren. Weitere Informationen finden Sie hier. Informieren Sie sich außerdem vor dem Abflug über die Regeln Ihrer Fluggesellschaft. Viele Fluggesellschaften verlangen, dass Sie vor dem Abflug melden, dass Sie eine Schusswaffe mit sich führen.
Die Tatsache, dass Sie die Feuerwaffe nach Kanada importieren dürfen, bedeutet nicht, dass Sie die Waffe auch in Kanada benutzen dürfen. Sie müssen dazu die Genehmigung der Provinzregierung einholen. Die Provinzen in Kanada haben unterschiedliche Anforderungen. Im Allgemeinen ist die Jagd in Nationalparks nicht erlaubt, aber in vielen Provinz-Naturschutzgebieten ist sie erlaubt.

eTA für Kanada online beantragen
Neben der Überprüfung der Einfuhrbestimmungen und der Besorgung der richtigen Jagdlizenzen müssen Sie vor der Abreise auch eine eTA Kanada beantragen. eTA steht für electronic Travel Authorization, also eine Reisegenehmigung, mit der Sie ohne Visum nach Kanada reisen können. Das eTA ist für Urlaubs- und Geschäftsreisen geeignet und kann auch für eine Jagdreise nach Kanada genutzt werden. Wenn Sie alle Voraussetzungen der eTA erfüllen, müssen Sie kein Visum beantragen. Die eTA Kanada wird online beantragt, mit einem digitalen Antragsformular. Nach dem Ausfüllen des Formulars und der Zahlung der Antragsgebühr erhalten Sie Ihre eTA innerhalb von 3 Tagen.
Die eTA ist bis zu fünf Jahre lang gültig. Mit einer eTA können Sie mehrfach nach Kanada einreisen und jeweils bis zu 6 Monate in Kanada bleiben. So haben Sie genug Zeit, um in verschiedenen Gebieten Kanadas auf die Jagd zu gehen oder Ihre Jagdreise mit einem Urlaub zu verbinden.

Corona-Maßnahmen und Einreiseverbot
Auch Kanada ist von dem Coronavirus betroffen. Bis Ende April 2021 wurden mehr als 1,2 Millionen Infektionen im Land verzeichnet. Daher gilt in Kanada derzeit ein Einreiseverbot für ausländische Reisende, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Nur Personen, die einen sehr dringenden Grund für die Reise haben oder die kanadischen Staatsbürger oder (unmittelbare Familienangehörige eines) Daueraufenthaltsberechtigten sind, dürfen trotz des Einreiseverbots nach Kanada reisen. Bitte behalten Sie diese Seite über die Coronavirus-Maßnahmen in Kanada im Auge, um sofort informiert zu werden, wenn es wieder möglich ist, nach Kanada zu reisen.

ANZEIGEAboangebot