Jerry-C: Moderner Wärmebildfusionsaufsatz jetzt bei Andres Industries

2671

-Anzeige-

Besitzer von Nachtsichtgeräten werden sich freuen! Mit einem kleinen Wärmebildfusionsaufsatz können sie nun aus ihrem Restlichtverstärker ein Fusionsgerät machen. Auf diese Weise haben sie das Beste aus beiden Welten: Der Restlichtverstärker liefert ein weitgehend natürliches, hochauflösendes Bild der Umgebung mit einem großen Sichtfeld von bis zu 50° – und der Fusionsaufsatz projiziert in diese Darstellung die relevanten Wärmebildquellen ein.

Abb. 1 Kombination aus Nachtsicht- und Wärmebild. Eine Kombination aus Nachtsicht- und Wärmebildtechnik (links) macht Wild selbst bei ungünstigen Witterungsbedingungen auffindbar. Hier ist die Darstellungsart Solidmodus zu sehen.

Erstaunlich ist hierbei der günstige Preis. Kosteten derartige Vorsatzgeräte im letzten Jahr noch bis zu 10.000,- Euro, bekommt man das aus China stammende, Jerry-C genannte Gerät mit einer Auflösung von 640 Pixeln inzwischen für deutlich unter 4.000,- Euro.

Selbst Nutzer von Restlichtverstärkern mit in die Jahre gekommenen Röhren können sich hier freuen. Kombinieren sie ihr Altgerät mit dem Jerry-C, ist es selbst im dunkelsten Wald möglich, über hunderte von Metern Wärmequellen wie z.B. Wildschweine zu entdecken. Weiß man dann, wo das Wild sich ungefähr befindet, kann es mithilfe der Restlichtdarstellung angesprochen werden. Besonders hilfreich ist hierbei der Konturmodus. Ist dieser aktiviert, wird die Wärmequelle nur umrandet – so wird das eigentlich interessante Objekt nicht überblendet. Aber natürlich spricht auch hier nichts dagegen, zur besseren Ausleuchtung zusätzlich einen IR-Laser zu verwenden.

Abb. 2 Wärmebild Umrissmodus. Der Umrissmodus umrandet die Wärmequelle, das Wild ist also gut mit einem Restlichtverstärker anzusprechen.

Selbst in absoluter Dunkelheit ist der Jerry-C Wärmebildaufsatz hilfreich. Im Solidmodus erfolgt die Darstellung komplett über die Wärmebildinformation. Abhängig von der wetterbedingten Thermaldynamik sind auch diese Darstellungen ausreichend kontrastreich und übersichtlich. Das Wild ist natürlich auch hier deutlich sichtbar.

Abb. 3 Wärmequellen relativ zur Umgebungstempertaur. Der Wärmebildmodus färbt Mufflons als Wärmequellen relativ zur Umgebungstemperatur ein.

Auch wenn der Jerry-C selbst aus einem einfachen Wärmebildgerät ein leistungsstarkes Fusionsgerät macht, schadet es natürlich nicht, eine der besten und leichtesten Restlichtbrillen der Welt sein Eigen zu nennen. So erhalten Käufer des binokularen Restlichtverstärkers DTNVS (in Maximalausstattung), mit seinen GEN3 Röhren (FOM 2600), bis Ende Mai den Jerry-C kostenlos dazu.

Abb. 4 DTNVS mit Jerry-C. Käufer des DTNVS-Nachtsichtsystem, die sich für eine Ausstattung mit Gen-3-Röhren mit FOM 2600 entscheiden, erhalten bis Ende Mai 2021 einen Jerry-C gratis dazu.

Gerade das DTNVS ist für die Kombination mit dem Jerry-C besonders geeignet. In der leichtesten Variante wiegt das Duo nur kaum mehr als 500g.

Besuchen Sie die Webseite der Andres Industries AG!

ANZEIGEAboangebot