Jubiläumskonzert der Kreisjägerschaft Essen

1288


Anläßlich des 70-jährigen Bestehens gab das Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberg der Kreisjägerschaft Essen am Samstag, dem 25. Juni 2016, im Musikpavillon des Grugaparks in Essen ein Jubiläumskonzert.

bläser
Das Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberg mit dem musikalischen Leiter Hartmut Krema als Dirigenten und die Bläsergruppe HIFT aus Goch (rechts vorne). Foto: BERNS photographie Verlag

 

Der musikalische Leiter des Jagdhornbläserkorps, Hartmut Krema, führte die zahlreichen Besucher und Zuhörer über gut eineinhalb Stunden musikalisch durch einen Jagdtag. Neben „Frühmorgens, wenn das Jagdhorn schallt“, „Hörnerklang“ und „Der Wildbretschütz“ erklangen auch „Im schönsten Wiesengrunde“, „Es war im Böhmerwald“, „Ein Tiroler wollte jagen“ sowie viele andere Lieder. Die Bläsergruppe HIFT aus Goch am Niederrhein trug unter der Leitung von Jo Tümmers mit perfekt vorgetragenen Stücken wie „Deo Gratias“, der „Hegewaldfanfare“, dem „Jäger aus Kurpfalz“ und weiteren Einlagen zum Gelingen des Nachmittags bei. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen, ließ es sich nicht nehmen, Grußworte der Stadt Essen zu übermitteln und sich für die enge Zusammenarbeit bei den Fehrenbergern zu bedanken.

 

 

ANZEIGEAboangebot