ANZEIGE

Rezept: Kräuter-Fleischküchle von Rot-, Gams-, Reh- und Schwarzwild

1898
ANZEIGE


 

Die „Siegerboulette“: 3. Platz beim WILD UND HUND-Wildfrikadellen-Wettbewerb

3 platz.JPG
Karin Arland belegte mit ihrer Wildfrikadellenvariante den 3. Platz beim WILD UND HUND-Kochwettbewerb. (Foto: Markus Deutsch)
Zubereitung:
Fleisch, Speck und Brötchen durch den Fleischwolf (mittlere Scheibe) lassen. Die Zwiebeln in etwas Butter hell anrösten und auskühlen lassen. Zwiebeln, Knoblauch, Kapern und Küchenkräuter unter die Hackmasse mischen. Eier, Senf, Wild- und Steakgewürz, Majoran und Cayennepfeffer, Weckmehl und Salz dazugeben. Das Ganze ordentlich durchkneten, bis ein guter Fleischteig entsteht. Eventuell noch etwas Salz (abschmecken) und Weckmehl (zum Binden) dazugeben. Anschließend Frikadellen formen und in nicht zu heißem Butterschmalz langsam braten (Empfehlung: zweimal wenden), auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann mit einem schlotzigen Kartoffelsalat und einem rahmigen Pilzsößle genießen.
Guten Appetit!
Weitere leckere Wildfrikadellen-Rezepte des WILD UND HUND-Wettbewerbs finden Sie auf: www.wildundhund.de/rezepte

 


 

ANZEIGEAboangebot