Langjähriger Geschäftsführer verabschiedet

1236

Mit einer Feierstunde im Jagdschloss Springe hat am 10. März die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) ihren langjährigen Geschäftsführer Dirk Schulte-Frohlinde in den Ruhestand verabschiedet.

geschäftsführer
Im Ruhestand: Dirk Schulte-Frohlinde
Foto: Markus Hölzel

Der aus Westfalen stammende Jurist trat seinen Dienst bei der LJN bereits im Jahr 1985 an und avancierte am 1. April 1987 zu deren Geschäftsführer. Während seiner 30-jährigen Amtszeit arbeitete er mit fünf LJN-Präsidenten zusammen. Unter anderem war er Gründungsmitglied des Bundesverbandes Schießstätten und setzte sich besonders für die Belange sowie die Bestandssicherheit des jagdlichen Schießens ein. Auch die schwieriger werdende politische Lobbyarbeit für die Jagd mit den Grünen in der Landesregierung nach den Wahlen 1990 und 2013 bestimmten Schulte-Frohlindes Tätigkeit maßgeblich. Neuer LJN-Geschäftsführer wird dessen bisheriger Stellvertreter Stephan Johanshon, der bereits seit 13 Jahren als Referent bei der LJN tätig ist. mh

ANZEIGEAboangebot