Leseproben

1870


Haarwild

Gejagt,geschützt,gesucht
Der Fischotter gehört zu den heimlichsten und seltensten Wildarten. Den Weg für die erfolgreiche Rückkehr ebnen vielerorts Jäger. Schließlich ist er eine jagdbare Art mit ganzjähriger Schonzeit. (Fischotter in Deutschland.pdf)


Hunde

FÖRDERUNG DES JUNGEN HUNDES
Alles nur „Spielerei“? „Wohl kaum“, sagt THEODOR HESSLING und gibt Tipps, wie eine Welpenspielstunde aufgebaut werden muss, damit der junge Hund optimal gefördert und sein Führer gefordert wird. (Welpenspiele – aber richtig!.pdf)
 
Vom Junghund zum Vollgebrauchshund, 10. Folge
Fuchsapport – Schleppe und Hindernis

Nachdem „Attacke“ die gründliche Apportierausbildung durchlaufen hat, muss sie nun am Fuchs gearbeitet werden. Dabei ist der mit Sand gefüllte Apportiersack ein wichtiges Hilfsmittel. Er verhält sich ähnlich wie ein Wildkörper, bewegt sich beim Laufen und verrutscht leicht. So gewöhnt sich der Hund daran, das Gewicht zu balancieren und gegebenenfalls seinen Griff zu korrigieren. Der Sack – und später der Fuchs – wird so abgelegt, dass der Vierläufer ihn sauber mittig greifen kann. Ein ausreichend bewegter Jagdhund kann den mindestens 3,5 Kilogramm schweren Rotrock (wie in der Verbandsgebrauchs- Prüfungsordnung (VGPO) verlangt) mühelos tragen. (Vom Junghund zum Vollgebrauchshund, 10. Folge.pdf)


Praxis

Mit Sicherheit Waidmannsheil
Orange nützen – Leben schützen

Von so manchem Jäger wir die grüne Jagdbekleidung als eine Säule der deutschen Waidgerechtigkeit und des Brauchtums angesehen. Das ist an sich auch akzeptabel, sofern die Belange der Sicherheit davon nicht berührt werden. (Mit Sicherheit Waidmannsheil.pdf)
 
Gegen die Zeit
Wildbrethygiene bei Drückjagden
Aufbrechen am Stand oder am Streckenplatz? Welches Vorgehen garantiert das bessere Wildbret? JÖRG RAHN hat die verschiedenen Wege durchdacht. (Gegen die Zeit.pdf)
 
Krächzende Melodien
Krähenlocker im Test
Manchmal bringt bei der Rabenkrähenbejagung erst der Einsatz des
Krähenlockers den gewünschten Erfolg. Welche es gibt, wie sie benutzt werden,
und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in folgendem Beitrag. (
Krächzende Melodien.pdf)
 
Mit List und Tücke
Tipps zur Fuchsjagd

Die Reizjagd auf Reineke gehört zur hohen Kunst der Raubwildbejagung. Wie es trotz seiner scharfen Sinne gelingt, den roten Freibeuter zu überlisten, weiß Klaus Demmel. (Mit List und Tücke.pdf)
 
Verlockendes Geschnatter
Entenlocker im Test

Während es in Nordamerika zum guten Ton gehört, Enten aller Art akustisch
anzulocken, fristen Entenlocker in Deutschland eher ein Schattendasein. Schade, denn mit ihrer Hilfe sind wahre Sternstunden der Wasserwildjagd zu erleben. (Verlockendes Geschnatter.pdf)
 
Halbschalen, Vollkörper oder SilloSocks?
Ringeltauben-Attrappen im Test

Was macht eigentlich einen guten Lockvogel aus – Größe, Farbe oder Form? Wir nahmen für Sie acht Modelle unter die Lupe. (Halbschalen, Vollkörper oder SilloSocks?.pdf)
Gehöre gespitzt!
Fuchslocker im Test

Mauspfeifchen, Hasenquäke, Kaninchenklage oder Vogelangstgeschrei – Lockinstrumente für Füchse gibt es viele. Was sie können und wo ihre Stärken beziehungsweise Schwächen liegen, hat PETER BERGFELD für WILD UND HUND
herausgefunden. (Gehöre gespitzt!.pdf)
 
 
Sicher rauf und runter
HOCHSITZ-CHECK IM HERBST

Jahr für Jahr kommt es bei Drückjagden oder beim Einzelansitz zu schlimmen Unfällen. Der Grund: von Algen überzogene Sprossen und glatte Podeste. Wie Sie diese Unfallquellen entschärfen, verrät JÖRG RAHN. (Sicher rauf und runter.pdf)
 
 
Baujägers Freud´
Aus dem WILD UND HUND-Testrevier

Wenn Sturmtiefs übers Land fegen und starker Schneefall
Autofahrer verzweifeln lässt, hält es keinen Bodenjäger im Haus.
Auch die Redaktion machte sich auf ins Testrevier. (Baujägers Freud´.pdf)



ANZEIGE
Aboangebot