Luchs aus Zoo geflüchtet

1619

Ein Luchs ist am Sonntagmorgen aus seinem Gehege in der „Zoom Erlebniswelt“ in der Großstadt Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) geflohen. Wie der Zoo berichtet, sei die Katze vermutlich über eine Eisscholle auf dem zugefrorenen Wassergraben geflüchtet.

Luchs
Der Luchs in seinem Gehege im Gelsenkirchener Zoo.
Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Menschliches Versagen mit einer Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände sollen Schuld am Ausbruch sein. Der Zoo räumt ein, dass die Tiere sich bei Eisbildung nicht auf der Außenanlage befinden dürfen.

Wie der Zoo in seiner Pressemitteilung schreibt, ist der Luchs unauffindbar. Trotz Unterstützung durch Feuerwehr, Polizei und einer Drohne konnte die Katze nicht gefunden werden. Der zoologische Leiter Frank Ahrens geht davon aus, dass sich der Luchs in der Nähe des Zoos aufhält.

Zurzeit werden Hinweise aus der Bevölkerung aufgenommen und eine „Landkarte“ erstellt, bei der sich dann hoffentlich die Punkte verdichten, die auf den Aufenthalt von dem Luchs schließen lassen. Daraufhin sollen dann Lebendfallen aufgestellt werden. ln

ANZEIGEAboangebot