Neues Wärmebildvorsatzgerät mit großer Reichweite

7657

– Anzeige –

Die Berliner Firma Andres Industries AG präsentiert ein neues Wärmebildvorsatzgerät, das über eine besonders große Reichweite von über 3000m verfügt. Damit kommt der TigIR (sprich Tiger) laut Hersteller gut 50% weiter als die derzeit besten Wärmebildgeräte am zivilen Markt. Erstaunlich ist dabei, die geringe Baulänge des Gerätes die mit 11cm einmalig ist. Es gibt derzeit kein Vorsatzgerät, das kürzer ist und auch beim Gewicht ist der TigIR mit unter 500g ein Leichtgewicht. Das überrascht umso mehr, da das gesamte Gehäuse aus harteloxiertem Flugzeugaluminium gefertigt wird und daher extrem stabil ist.

Als Vorsatzgerät ist der TigIR bereits mit einem Gewinde für einen von 40 verschiedenen Rusan-Adaptern ausgestattet. So lässt er sich zuverlässig an praktisch jeder Optik wie z.B. Spektiven, Kameras und Teleskopen befestigen. Diese sollten über eine 3-fache Eigenvergrößerung verfügen. Die maximal sinnvolle Vergrößerung gibt der Hersteller mit 7-fach an. Wie bei Vorsatzgeräten üblich, ist der Bildschirm zwar sehr scharf aber auch sehr klein. Somit ist eine Nutzung als handgehaltenes Gerät nur mit dem gesondert erhältlichen Einsteckokular möglich.

Angekündigt ist die Marktverfügbarkeit für Dezember diesen Jahres. Allerdings hat die Qualität auch hier ihren Preis. Die „Luxusversion“ mit 640 Pixeln Auflösung wird mit etwa 9000 Euro angekündigt, die Variante mit 320 Pixeln ist bei gleicher Reichweite um 2.500 Euro günstiger. Erstmals wird der Öffentlichkeit das Gerät im Oktober bei den Jagd- und Schützentagen präsentiert.

ANZEIGEAboangebot