ANZEIGE

Neues Wolfsterritorium in Niedersachsen

842
ANZEIGE


Im Landkreis Rotenburg bei Ostervesede sind im Minutenabstand zwei verschiedene Wölfe von einer Fotofalle aufgenommen worden. Alles deutet auf die Etablierung eines neuen Wolfsterritoriums in Niedersachsen hin.

wolf fotofalle.JPG
(Foto: privat)

 

Die Größenunterscheide der beiden dokumentierten Grauhunde lassen vermuten, dass es sich um eine Fähe und einen Rüden handelt – beide ausgewachsen. Bislang konnten im Landkreis Rotenburg nur einzelne Wölfe nachgewiesen werden. Weitere Untersuchungen und Auswertungen sollen nun die Vermutung bestätigen, dass sich ein neues Revier etabliert hat.
Die Ausbreitung der Wölfe in Niedersachsen wird wissenschaftlich dokumentiert. Das Umweltministerium hat mit dem Wolfsmonitoring die Landesjägerschaft Niedersachsen beauftragt, die diese Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit dem NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) und den rund 100 Wolfsberatern wahrnimmt. Wer Spuren, Losungen oder Risse findet, die auf einen Wolf hinweisen, oder einen Wolf sieht, sollte seinen Fund dem örtlichen Wolfsberater oder der Wolfsbeauftragten der Landesjägerschaft melden.
Aktuelle Informationen zum Wolf finden Sie auf:
as

 

 

ANZEIGEAboangebot