Niedersachsen: Jäger erschießt wildernde Hunde

2241

Ein Jäger hat im Landkreis Nienburg am 9. Mai zwei wildernde Huskies getötet. Das berichtet die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg.

Ein Jäger hat zwei wildernde Huskies an der Weser erschossen. (Symbolbild)
Foto: pixabay

Ein Binnenschiffer hatte gegen 6 Uhr bei Bücken beobachtet, wie die Vierläufer eine Schafherde attackierten und einige Tiere töteten. Weitere Schafe wurden verletzt und in die angrenzende Weser getrieben. Er alarmierte die Polizei. Ein hinzugerufener Jäger erschoss daraufhin zur Eigensicherung und um weitere Angriffe zu unterbinden die Hunde. Die Huskies waren seit dem 7. Mai in Holtorf vermisst gemeldet. Insgesamt wurden zwölf Schafe getötet oder verletzt. rig

ANZEIGEAboangebot