Niedersachsen: Prügel mit der Hundeleine

1572

Als ein Landwirt im Landkreis Schaumburg einen Hundebesitzer auf die Anleinpflicht aufmerksam machte, bezog er dafür Prügel mit der Hundeleine. Der 61-jährige war am 8. Mai mit seinem Traktor unterwegs, als ihm der 65-jährige Hundeführer auffiel, der seinen Vierläufer ohne Leine auf einem Feldweg laufen ließ.

Ein Hundebesitzer prügelte mit seiner Leine auf einen Landwirt ein. (Symbolbild)
Foto: Richard Günzel

Als der Landwirt und Jagdpächter ihn auf den geltenden Leinenzwang aufmerksam machen wollte, stieg der Mann mit dem Hund in sein Auto und wollte wegfahren. Daraufhin fotografierte der Landwirt das Auto des Mannes. Der stieg nochmals aus und schlug mit seiner Hundeleine auf den Landwirten ein, sodass dieser Verletzungen erlitt. Über das Autokennzeichen konnte der „Hundeleinenschläger“ schnell ermittelt werden. Gegen ihn läuft nun eine Ermittlung wegen gefährlicher Körperverletzung. mh

ANZEIGEAboangebot