Niedersachsen: Wölfe sollen Pferde angegriffen haben

4791

Die in Soltau (Heidekreis) erscheinende Böhme-Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 19. Mai über einen Angriff zweier Wölfe auf mehrere Pferde. Danach hatte ein Jäger bei Rotenburg zwei Grauhunde dabei beobachtet, wie sie die Pferde gezielt in eine Ecke der Koppel trieben. Diese gerieten in Panik, brachen durch den Zaun aus und gerieten auf die nahe Bundesstraße 71. Der Jäger alarmierte die Besitzer, denen es gelang, sie wieder einzufangen, ohne dass Menschen zu Schaden kamen. Die Pferde selbst erlitten Verletzungen durch den Zaun, den sie durchbrochen hatten.

Wolf
Ob Wölfe die Ursache für den Ausbruch der Pferde waren, wird derzeit untersucht.
Foto: Reiner Bernhard

In der Vergangenheit war es bereits mehrfach zu unerklärlichen Ausbrüchen von Pferden und in der Folge auch teilweise zu Verkehrsunfällen gekommen. Zwar wurden Wölfe als mögliche Ursache vermutet, beweisen ließ sich dies jedoch nie eindeutig. Auch im vorliegenden, dem ersten beobachteten Fall, wurde zunächst von hundeartigen Raubtieren berichtet. Haarproben wurden gesammelt, und die Untersuchungen laufen. mh

ANZEIGEAboangebot