ANZEIGE

Nürnberg sagt BJV-Landesversammlung ab

1633
ANZEIGE

Das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg hat die geplante Landesversammlung des Bayerischen Jagdverbands (BJV) am 17. Oktober in der Frankenhalle wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das teilte der BJV gegenüber WuH am Freitag mittag mit.

Auf dem bayerischen Landesjägertag hätte eine Präsidiums-Neuwahl mit zwei konkurrierenden Kandidaten für das Spitzenamt angestanden. Der ehemalige Präsident Jürgen Vocke war extrem unter Kritik geraten (WuH berichtete).
Foto: Falk Haaker

Noch am Tag zuvor hatte das bayerische Gesundheitsministerium der Veranstaltung grünes Licht erteilt – trotz einer Sieben Tage-Inzidenz deutlich über der Warnstufe von 35 in der Frankenmetropole. Am Freitag lag diese mit 49,5 aber schon nahe der Warngrenze von 50. Das führte offenbar zu neuen Überlegungen und zur Absage durch das städtische Gesundheitsamt. Die Versammlung war mit größter Spannung erwartet worden. Im BJV steht nicht nur eine Präsidiums-Neuwahl mit zwei konkurrierenden Kandidaten für das Spitzenamt aus, sondern auch die Entlastung des Präsidiums für die Haushalte 2018 und 2019. Sie waren von Wirtschaftsprüfern unter die Lupe genommen und äußerst kritisch beurteilt worden.

vk

ANZEIGEAboangebot