Rheinland-Pfalz: Dieter Mahr ist neuer LJV-Präsident

988

Rund 200 Delegierte wählten anlässlich des Landesjägertages am 4. Mai in Frankenthal Dieter Mahr zum neuen Präsidenten des Landesjagdverbandes (LJV). Der ehemalige Vizepräsident und Justiziar des LJV löst damit Kurt Alexander Michael ab, der nach 20 Jahren als Präsident kein weiteres Mal kandidierte, jedoch aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes zum Wohle der Jagd von der Delegiertenversammlung zum Ehrenpräsident ernannt wurde. „Ich bin stolz, dass ich dem LJV über eine solch lange Zeit dienen konnte“, resümierte Michael seine langjährige Amtszeit. „Es war mir eine Ehre, für Jagd und Jäger tätig sein zu dürfen.“

Dieter Mahr
Dieter Mahr ist neuer LJV-Präsident.
Foto: Loreen Fetthauer

Verbandsintern will Mahr nun ein Gremium einberufen, das Vorschläge erarbeiten soll, wie der LJV Kompetenzen bündeln und somit effektiver arbeiten kann. Besonders wichtig sei ihm, das positive Bild der Jägerschaft durch die jagdliche Öffentlichkeitsarbeit zu Themen wie der Regulierung von Wildbeständen sowie Wildbret als regionales Produkt weiter auszubauen. „Uns erwarten vielfältige Aufgaben“, berichtete Mahr mit Blick auf die Zukunft. „Unsere Partner können sich darauf verlassen, dass wir weiterhin einen offenen und ehrlichen Dialog pflegen und auf faktenbasierte und wissensorientierte Argumente setzen.“ In allererster Linie werde der Verband jedoch auch künftig für das Wohlergehen des Wildes eintreten. lf

ANZEIGEAboangebot