Schweiz: Erstes Schwarzwild-Übungsgatter wurde eröffnet

421

Die im November angekündigte erste schweizer Schwarzwildgewöhnungsanlage bei Elgg im Kanton Zürich (WuH berichtete) hat plangemäß am 5. Juli eröffnet. 

11 Sauen leben in dem neu eröffneten Schwarzwildgatter bei Elgg im Kanton Zürich.
Foto: SWGG/vk

Der Betrieb liegt beim Verein „Schwarzwildgewöhnungsgatter SWGG“. Die Anlage bietet ein knapp 2,5 ha großes Stöbergatter, zwei rund 1,5 ha große Arbeitsgatter und ein Welpengatter mit gut 0,4 ha. Inklusive Chef sind 15 Gattermeister hier anerkannt.
Die elf Wildschweine stammen aus schweizer Tierparks, im Welpengatter werden nur Überläufer eingesetzt. Die Hunde können den „Eignungsnachweis Sau“, kurz ENSau, erwerben. Je nachdem, ob sie gestöbert haben oder nur zur Nachsuche ausgebildet wurden, folgt das Kürzel „St“ oder „Sw“. Die Anlage hat zwischen März und Oktober an fünf Tagen pro Woche geöffnet, pro Gatter finden täglich maximal sechs Einsätze statt. Weitere Informationen: swgg.ch vk

ANZEIGEAboangebot