Schweiz: Rebhuhn ausgestorben

2240

Das Rebhuhn ist wohl 2019 in der Schweiz ausgestorben. Das meldet die Vogelwarte Sempach in ihrem Zustandsbericht 2020.

Foto: Dr. Jörg E. Tillmann

2018 waren zuletzt zwei Brutpaare im Kanton Genf gesichtet worden, 2019 keine mehr. Der Besatz war seit Mitte des letzten Jahrhunderts von etwa 10.000 Individuen rapide zurückgegangen. In einem Förderprojekt hatte die Vogelwarte ab 1991 Lebensräume mit Buntbrachen, Niederhecken und extensiven Wiesen wiederhergestellt und anschließend Rebhühner ausgesiedelt. Das Projekt im Klettgau wurde 2008 mangels Erfolgen eingestellt, und auch in der Champagne genevoise konnte sich die ausgewilderte Population von zuletzt 60 Paaren nach 2012 nicht selbständig erhalten.

vk

Der Brutbestandsindex für das Rebhuhn ab 1990: Die Fieberkurve mit den Ausschlägen Mitte der Nullerjahre und Anfang 2010er-Jahre zeugt von den Aussetzungen im Klettgau SH und in der Champagne genevoise.
Foto: Archiv Vogelwarte
ANZEIGEAboangebot