Ständerprothese für afrikanischen Greif

717

Moderner Hochtechnologie verdankt ein Sekretär aus dem niedersächsischen Weltvogelpark Walsrode, dass er wieder schreiten kann. Dem 1,20 Meter großen Greifvogel, dessen Heimat das südliche Afrika ist, wurde mittels 3-D-Drucker eine Prothese angepasst.

Dass der Sekretär wieder laufen kann, verdankt er einem Bein aus dem 3-D-Drucker.
Foto: dpa

Dem Sekretär-Weib musste nach einem Bruch der linke Ständer amputiert werden. Hilfe kam dann von Lars Thalmann. Der Maschinenbauer und Mitbegründer des Vereins e-Nable (deutsch: ermöglichen) fertigt mit 3-D-Druckern Handprothesen für Kinder. Er nahm in Walsrode Maß und nachdem die erste Prothese noch etwas zu schwer war, klappte es im zweiten Anlauf. red

ANZEIGEAboangebot