Bündner Hochjagd hat begonnen

527

Am 9. September begann im Kanton Graubünden mit der Bündner Hochjagd die größte Jagd der Schweiz.

Etwa 5.500 Jäger gehen bis zum 30 . September auf die Pirsch. In diesem Jahr müssen zur Bestandsregulierung 4.210 Hirsche erlegt werden. Außerdem sind Gemsen, Rehe, Murmeltiere, Füchse, Dachse und Wildschweine zum Abschuss freigegeben.
 
Jeder darf an der Jagd teilnehmen, der die kantonale Jagdprüfung bestanden hat. Für in Graubünden wohnhafte Schweizer und im Kanton niedergelassene Ausländer kostet das Patent für drei Wochen circa 700 Franken.
 
-tk-

ANZEIGEAboangebot