Thüringen: Spitzenstrecke im Landesbetrieb

549

Der Landesbetrieb ThüringenForst hat im vergangenen Jagdjahr 20 371 Stück Wild erlegt. Das ist die erfolgreichste Strecke seit Gründung der juristisch eigenständigen Anstalt öffentlichen Rechts Anfang 2012.

Wild Strecke
ThüringenForst erreichte im vergangenen Jagdjahr die bisher höchste Strecke beim Schwarzwild.
Foto: Bildagentur Schilling

Beim Schwarz­wild wurde mit einer Strecke von insgesamt 6 083 Stücken und einer Steigerung von 18 Prozent ein absoluter Spitzenwert erreicht. Auch beim Rot- und Rehwild fällt die Strecke im Vergleich zu 2016/17 größer aus: Beim Rotwild kamen mit insgesamt 2 388 erlegten Stücken 172 mehr zur Strecke, beim Rehwild waren es 11 136, also 301 mehr. Der Landesbetrieb führt die Steigerungen auch auf die Unterstützung zahlreicher privater Jägerinnen und Jäger vor allem bei den Gemeinschaftsjagden, oft organisiert und assistiert durch die Kreisjägerschaften des Thüringer Landesjagdverbandes, zurück. chb