Tirol: 11.000 € für Hinweise auf Wolfswilderer

532

Die Naturschutzorganisationen WWF Österreich und Naturschutzbund Österreich haben am 5. September eine Prämie von 11.000 € ausgelobt für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung und Verurteilung des Wolfswilderers von Sellrain bei Innsbruck dienen.

Der Wolf wurde enthauptet in einem Waldstück bei Innsbruck gefunden.
Foto: Polizei Tirol/vk

Anfang August war dort ein wolfsähnlicher Kadaver ohne Kopf in einem Waldstück entdeckt worden (WuH berichtete). Am 8. August hatte die Landesregierung nach DNA-Tests bekannt gegeben, dass der Canide tatsächlich ein Wolf war, und zwar ein zugewanderter aus der italienischen Population. Der Wolf trug eine Schussverletzung. Ob von Schrot oder Kugel, und von welchem Kaliber, teilte die Polizei aus Ermittlungsgründen nicht mit. Ebenfalls konnte nachgewiesen werden, dass er für zwei Schafrisse auf der Inzinger Alm verantwortlich gewesen war. Hinweise auf den Täter können an die Polizeiinspektion Kematen gerichtet werden, Tel. 0043 (0)59 133 7115 100, oder per Mail an pi-t-kematen@polizei.gv.at. vk

ANZEIGEAboangebot