Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Revierpraxis für Jungjäger mit Andreas Bach

27. Mai um 13:00 bis 31. Mai um 14:00

739€

Der Jagdkurs ist endlich geschafft, die Prüfung bestanden, und der frisch gebackene Jungjäger hält stolz den lang ersehnten Jagdschein in der Hand.

Doch richtig fit für die Praxis fühlen sich trotz intensiver Ausbildung nur die Wenigsten, da im Jagdkurs aufgrund der Fülle des zu vermittelnden theoretischen Wissens praktische Anwendungen bestenfalls angeschnitten werden können. Wer nicht einen wohlwollenden Jagdherrn an der Hand hat, fühlt sich draußen schnell hilflos und allein gelassen.
Das Jungjäger Praxisseminar soll daher den Jagdschein-Neulingen nach bestandener Jägerprüfung das nötige Rüstzeug für die Beherrschung des praktischen Waidwerks an die Hand geben. Andreas Bach vermittelt in einem 5 tägigen Praxisseminar alles Wissenswerte zu den Themen:
– Revierkunde und Reviereinrichtungen (u.a. Kirrbilder, Fährtenkunde)
– Revierpflegemaßnahmen
– Effektive Krähenbejagung
– Anlage von Pirschwegen
– Nachjagdausbildung
– Pirschausbildung Tag/Nacht
– Windbeurteilung in verschiedenen Geländeformen
– Anschlagsarten (Vorbereitung zur Pirschjagd)
– Anschießen von Waffen

Neben den genannten Ausbildungsschwerpunkten darf, im Lehrrevier im Nordschwarzwald, auf alle vorkommenden Wildarten die Jagd ausgeübt werden. 8 Ansitze auf alle vorkommenden Wildarten (Reh-, Rot-, Schwarz- sowie Raubwild) sind möglich und im Seminarpreis inbegriffen.
Das Seminar gibt Jungjägern mehr Selbstbewusstsein und die nötige Sicherheit für einen erfolgreichen Start in das Jägerleben. Selbstverständlich ist das Seminar nicht nur an Jungjäger gerichtet.

Portrait Lehrrevier:
Unser Lehr- und Testrevier im nördlichen Schwarzwald umfasst insgesamt etwa 550 ha, wovon der Großteil bewaldet ist. Dominierend sind dabei die für den Schwarzwald charakteristischen Weißtannen, jedoch finden sich auch ausgedehntere Kiefernbestände. Die schonende forstwirtschaftliche Nutzung des insgesamt 180 ha umfassenden Naturschutzgebiets innerhalb des Reviers verleiht dem Wald ein uriges, naturbelassenes Erscheinungsbild.

Aus diesem Grund fühlen sich dort nicht nur Rot-, Schwarz- und Rehwild besonders wohl, sondern es ist auch Heimat und Rückzugsgebiet einer der letzten Auerwildpopulationen der Region.
Doch das Revier ist kein reines Waldrevier. Die 100 ha Acker- und Grünland laden an lauen Sommerabenden zum Rehwildansitz ein.

Ablauf:

Dauer: 5 Tage

Voraussetzungen:

Jagdschein, eigene Jagdwaffe in hochwildtauglichem Kaliber (kann auf Wunsch gestellt werden), ggf. Flinte (kann nach Absprache gestellt werden), ca. 30 Schuss Munition, Jagdbekleidung (das Seminar findet bei jedem Wetter statt), Wechselbekleidung, Fernglas, Rucksack, Jagdmesser, Arbeitskleidung

Seminargebühr:
Abonnenten 699 Euro,
Nichtabonnenten 739 Euro

Die Teilnehmerzahl ist auf 4 Teilnehmer begrenzt.

Das Seminar ist leider ausgebucht.

Details

Beginn:
27. Mai um 13:00
Ende:
31. Mai um 14:00
Eintritt:
739€
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

WILD UND HUND aktiv
E-Mail:
seminare@paulparey.de

Weitere Angaben

Ort
75394 Würzbach
Preis für Abonnenten
Ausgebucht
Referent
Andreas Bach
SKU
S38RP.3