Verdienste um Biotophege und Lernort Natur geehrt

950

Im Rahmen des Jägertages hat der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen (LJV NRW) den Hegering Vlotho aus der Kreisjägerschaft Herford mit dem Biotophegepreis der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW geehrt. Er erhielt die Auszeichnung für die Gründung des „Vlothoer Forums Natur“. Den Lernort-Natur-Preis der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW erhielt die Kreisjägerschaft Essen für ihr Projekt Lernort Natur in der Kreisjägerschaft Essen. Beide Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg (r.) überreichte den Biotophegepreis an Hans-Gert Haversiek, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Herford, Heinz Detering, Hans-Werner Schäfer, und Dr. Eckhard Neddermann, Leiter des Hegerings Vlotho. Foto: Christoph Boll

In dem von ihr gegründeten Vlothoer Forum Natur hat die örtliche Jägerschaft eine kontinuierliche und erfolgreiche Zusammenarbeit von und mit Landwirten, Vogelfreunden, Imkern, Anglern, natur- und umweltschutzinteressierten Bürgern sowie der Stadt Vlotho realisiert. Seit 15 Jahren engagiert sich die Arbeits- und Interessengemeinschaft für die Pflege und Reaktivierung noch vorhandener Biotopelemente. Gemeinsam planen die Beteiligten die Projekte und Pflegeaktionen, die sich auch zusammen umsetzen.

Heinz-Joachim Lappe, Detlef Knocke und Hans-Bernhard Mann nahmen aus den Händen des LJV-Präsidenten den Lernort Natur-Preis entgegen. Foto: Christoph Boll

Das Konzept der Kreisjägerschaft Essen ruht auf fünf Säulen. Jede von ihnen spricht eine andere Zielgruppe an und beschreitet einen anderen Weg, um diese zu erreichen. So gibt es das Haus des Waldes im Grugapark, das Besucher der Freizeitanlage anspricht sowie zugleich als Unterrichtsstätte für Schulen, Kindergärten und Erwachsenenbildung dient. Weitere Elemente sind rollende und stationäre Waldschulen, Unterricht von Schülern im Rahmen des Faches Sachkunde sowie die Mobile Kinder- und Schulbox, in der Unterrichtsmaterial enthalten ist.

Urkunden für Maßnahmen den Biotophege erhielten

  • der Hegering Volmarstein in der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr für Biotopverbesserungen und Naturschutzleistungen über den Zeitraum 1991 bis 2017
  • die Jagd- und Naturschutzorganisation Wenau e.V. aus der Kreisjägerschaft Düren für den Bau und das Aufstellen eines Schwalbenhotels sowie den Bau und die Ausbringung von 100 Nisthilfen für Steinkäuze auf Privatgrundstücken.

Mit einer Urkunde wurden folgende Lernort Natur-Projekte geehrt

  • Waldschule im Märkischen Kreis der Märkischen Kreisjägerschaft
  • Jagen im Mittelalter des Hegerings Emmerich-Rees
  • die Pächter des Reviers Gangelt VII (Kreis Heinsberg) für Lernort Natur in ihrem Revier

chb

ANZEIGEAboangebot