ANZEIGE

Vergiftete Rotmilane: Jetzt 5.500 Euro Belohnung

1715
ANZEIGE

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein hatte eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Aufklärung verschiedener Vergiftungsfälle geschützter Greifvögel führen. Dank der großzügigen Unterstützung aus der Bevölkerung und eines weiteren Vereines ist die Belohnung nun auf insgesamt 5.500 € erhöht worden.

Das Rotmilanpaar aus der Gemeinde Rendswühren. Links das kleinere Männchen, rechts das legebereite Weibchen.
Foto: LLUR/Wirth

Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung der Fälle führen, werden unter 04551/884-0 (Polizei Bad Segeberg UVS) oder 0431/160-1503 (Polizei Kiel UVS) entgegengenommen.

PM/aml

ANZEIGEAboangebot