Landesjagdverband will Pächter Jagdschein entziehen lassen

423

Verhungertes Damwild

Rund ein halbes Jahr nachdem WILD UND HUND (11/2009) über die katastrophalen Zustände des Damwildes im Brachter Wald berichtet hat, will der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen dem Revierpächter Rolf Adolphs den Jagdschein entziehen.
 
Zur Begründung gibt der LJV an, dass der Pächter massiv gegen Fütterungsvorschriften und die Grundsätze der deutschen Waidgerechtigkeit verstoßen habe. WuH hatte berichtet, wie ein Überbestand an Damwild in dem ehemaligen britischen Munitionsdepot nicht nur seinen Lebensraum zerstört, sondern zunehmend Stücke an Unterernährung eingehen. Mehr zu dem Fall lesen Sie in WuH-Ausgabe 24.
 
 
-red-

ANZEIGEAboangebot