Waffenrückruf bei Remington – Update

1188


Die Helmut Hofmann GmbH hat weitere Informationen zur Rückrufaktion von Remington bekannt gegeben.

 


16.04.2014

Waffenrückruf bei Remington

Die Remington Arms Company ruft die Modelle „Remington 700“ und „Remington Seven“ mit „X-Mark Pro“-Abzug (XMP), die vom 1. Mai 2006 bis zum April 2014 hergestellt wurden, zurück.

remington
Links das fehlerfreie Abzugs-Modell, rechts der vom Rückruf betroffene „X-Mark Pro“-Abzug (XMP) (Foto: Remington)
Überschüssiges Klebemittel in der Fertigung könnte zu Problemen, wie einer unbeabsichtigten Schussabgabe oder Blockade führen. Daher ruft Remington alle betroffenen Produkte zur Inspektion und Säuberung zurück – kostenlos. Nach der Reparatur geht die Waffe schnellstmöglich an Ihren Besitzer zurück.
Remington hat eine spezielle Website und eine gebührenfreie Hotline eingerichtet. Auf xmprecall.remington.com können Sie anhand der Seriennummer Ihrer Remington sehen, ob eine Überprüfung notwendig ist. Sollte das der Fall sein, kontaktieren Sie bitte ihren Händler.
as

 

 

 

ANZEIGEAboangebot