Weltweit ältester Python kommt aus Hessen

1055

In der UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel (Hessen) haben Forscher die wohl ältesten Fossilien einer Pythonart der Welt entdeckt.

Die neu beschriebene Pythonart Messelopython freyi ist der älteste bekannte fossile Nachweis eines Pythons weltweit. (Foto: Senckenberg)

Die etwa ein Meter langen und nahezu vollständig erhaltenen Schlangen der Pythonart Messelopython freyi sind etwa 47 Millionen Jahre alt und lassen damit den Ursprung dieser Riesenschlangenart in Europa vermuten.

Wie Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts und Naturmuseum Frankfurt und der Universität in São Paulo in einer am 16. Dezember 2020 im Fachjournal „Biology Letters“ veröffentlichten Studie beschrieben, sei bislang unklar gewesen, wo die Pythons ihren evolutionären Ursprung haben. „Zur Zeit des Eozäns, also vor etwa 47 Millionen Jahren, gab es diese Schlangen schon in Europa. Unsere Analysen zeigen, dass sie sich auch hier entwickelt haben!“, so der Frankfurter Paläontologe Dr. Krister Smith.

Heute findet man Arten dieser Riesenschlangen vorwiegend in Afrika, Süd- und Südostasien sowie in Australien.

fh

Der Kopf und der Körper des Messel-Pythons sind nahezu vollständig erhalten. (Foto: Hessisches Landesmuseum Darmstadt)
ANZEIGEAboangebot